placeholder Jeanslexikon
Services: Tipps & Ratgeber

Waschen – Trocknen – Legen

Diesen Beitrag teilen:
Katrin
Katrin
4 min
Weniger ist mehr

Als Alternative zum Waschen kann die Jeans ab und zu ausgelüftet werden. Das spart Zeit und schont die Farbe und das Gewebe.

Einmal umkehren bitte!

Dreh die Jeans vor dem Waschgang nach links und wähle ein sanftes Waschprogramm ohne Schleudern aus. Am liebsten mag die Jeans Temperaturen unter 30 Grad.

Nur ein kleiner Tropfen

Wenig Colorwaschmittel reicht bereits aus und verleiht der jeans einen frischen Duft. Auf Weichspüler verzichten, damit die Hose schön in Form bleibt.

TIPP: Für schwarze Jeans empfehlen wir, Schwarzwaschmittel zu benutzen. Color- und Weisswaschmittel enthält oft Bleichmittel.

Sortieren nach Farbe

Sortiere Deine Jeans nach ähnlichen Farbtönen, um hellere Jeans vor Verfärbung zu schützen. Du kannst auch Farbschutz-Tücher verwenden. Beschichteter und verzierter Denim bevorzugen ein zehnminütiges kaltes Wasserbad ohne Waschmittel.

Auf die Leine

Die Jeans auf der Leine trocknen lassen, damit sie nicht eingehen. Am besten die Jeans schön glatt ziehen, so entfällt später das Bügeln.

Nicht tumblern

Jeans gehören nicht in den Trockner. Die Hitze zerstört den Elasthan (Stretch), dadurch verliert das Gewebe seine Struktur und die Jeans leihert schnell aus.

Bügeln?

Wenn Du deine Jeans gern gebügelt hast, dann unbedingt nach links drehen und sparsam mit Dampf- und Sprühfunktion umgehen. Stretch-Jeans reagieren empflinglich auf Hitze, dehalb eine moderate Temparatur auswählen.

Der Autor
Wer hinter diesem Beitrag steckt
Jeans begeistern und begleiten mich schon lange, darum schreibe ich immer mal wieder einen Artikel.
Katrin Fuchs
Manager Buying Services
 

Zuletzt angesehen

Damit du nicht lange suchen musst