Was 2015 für die Jeansmode bringt

Das Jahr hat gerade erst einmal so richtig begonnen und schon zeigen sich erste Trends für das Jeansjahr 2015. Was sofort auffällt, sind sowohl eine deutlichere Selbstverständlichkeit und ein nicht immer ganz ungewagtes Plus an Selbstbewusstsein. So wird der blaue Denim um einige Akzente reicher, die sich ansatzweise schon in den letzten Monaten gezeigt, aber wohl doch noch nicht so recht durchgesetzt haben. An dieser Stelle verraten wir Ihnen, was Mann und Frau 2015 mit Jeans so auf die Strasse bringen können.

Zweifarbige Waschungen im Spring 2015

Ganz auf Frühling eingestellt zeigen sich da beispielsweise Jeans in zweifarbigen Waschungen. Ein Zugewinn an Individualität und frühlingshafter Farbigkeit ist das allemal. Dabei präsentieren sich die mehrfarbigen Waschungen nicht immer gleich kräftig. Mal eher dezent in zarten Pastelltönen, vielleicht aber auch in kräftig auffallenden Farben bringen die zweifarbigen Waschungen mehr Abwechslung ins Blau der Denimmode 2015.

Patches sind wieder im Kommen

Waren im Jahr 2014 die Jeans wieder eher auf ihre Ursprünge orientiert und fielen mal mehr mal weniger mit gescratchten Details oder dem einen oder anderen Glitzersteinchen auf, so sind es in 2015 wieder auffällige Patches, die den Jeans einen individuellen Look verleihen. In die Liga dieser Jeans passen dann wohl auch verschiedene Modelle von McQ Alexander McQueen mit auffälligen Patchworkelementen und hochgekrempelten Beinen.

Wieder einen Umschlag höher

Thema hochgekrempelte Beine. Diesen Trend gab es bereits in den 1980er Jahren, jetzt wird er auch bei dreiviertel langen Jeans neu zelebriert. Für das Frühjahr und den Sommer werden vor allem die Damenjeans kürzer, dafür aber auch ein gutes Stück boyisher. Soll heissen, der Boyfriend Style bekommt eine neue Nuance, die zum einen von lässiger Weite, andererseits von gekrempelter Kürze im Bein bestimmt wird.

Stepp by Step

Steppmuster sind wieder in. Das hat schon die Jackenmode der letzten Monate deutlich unter Beweis gestellt. Jetzt gibt es das traditionelle Steppmuster im Retrolook beispielsweise auch bei den neuen Modellen in Himmelblau der Marke Moschino. Andere Hersteller dürften nachziehen. Ein gutes Stück Retro ist angesagt.

Charmante Rüschen

Ein gutes Stück verspielt und eben auch retro präsentieren sich einzelne Modelle bei Ashish. Und Tommy Hilfiger mischt dem Rüschenlook noch eine gute Portion used bei. Das dürfte besonders im Sommer die Jeans der Damenwelt dominieren, sofern nicht immer wieder gern auf die Klassiker zurückgegriffen wird.

Insgesamt zeigen sich die Jeanstrends für 2015 in einem selbstverständlichen Selbstbewusstsein, das auf verspielte Retro-Elemente nicht verzichten will. Dabei wird die Jeansmode wieder ein gutes Stück weiter, bequemer und vor allem auch lässiger. Da macht das Spiel mit modischen Kontrasten dann wohl wieder auch ein Stück mehr Spass und fordert zur modischen Individualität heraus.

Weitersagen
Erzählen Sie Ihren Freunden und Ihrem sozialen Netzwerk, was Sie auf JEANS.CH finden.