Header Image - Hilfiger Denim Jeans

Hilfiger Denim Jeans

Aufstieg eines weltbekannten Modelabels, Hilfiger Denim Jeans

Tommy Hilfiger, geboren 1951 in Elmira im US-Staat New York, war das zweite von neun Kindern in seiner Familie. Seine Karriere in der Modebranche begann er bereits 1969, zu dieser Zeit ging er noch zur Highschool. Mit nur 150 Dollar in der Tasche, eröffnete er eine kleine Reihe von Läden unter dem Namen Peoples Place mit dem Ziel, die grosse Mode aus New York und London zusammenzuführen. Ohne den Labels zuvor bekannt gewesen zu sein, begann er, für seine favorisierten Marken selbst Kleidung zu designen.

Die Metropole New York als Trittbrett zur Popularität

Angespornt durch die Begeisterung in seiner Arbeit beschloss er, seine Karriere auf Design zu fokussieren und zog für dieses Vorhaben nach New York City. Dort befand er sich am Puls der Zeit, erlebte die Menschen der Grossstadt in ihrem Alltag und liess sich von ihnen inspirieren. Er lehnte Angebote von Perry Ellis und Calvin Klein ab, als Design-Assistent tätig zu werden und blieb eigenständiger Unternehmer. Als schliesslich Mohan Murjani auf diesen jungen Designer mit völlig neuartigem Stil aufmerksam wurde, beauftragte er ihn mit dem Entwurf einer kompletten Modelinie für moderne Männer. Diese erste Kollektion, die durch Mohan Murjanis Unterstützung ermöglicht wurde, enthielt modische Aufsteiger der 80er Jahre, wie sportlich lässige Hemden mit Button-Down-Kragen und leichte Sommerhosen aus Chino-Twill, die zu Klassikern wurden und seitdem immer wieder in der Mode auftauchen.

Mit Konnexionen zum Erfolg

1985 wurde Hilfiger ausserdem durch Georg Lois, einen weit bekannten und hochgeschätzten Designer, aufgefordert, eine Reklametafel im Zentrum der Stadt, am New York Times Square, zu gestalten. Dieser Startschuss für seine Karriere hatte zahlreiche Buchungen zur Folge, es bestand eine grosse Nachfrage nach Hilfigers Designs. Es festigte die Bindung zwischen Lois und Hilfiger, sodass in gemeinsamer Zusammenarbeit ein Buch herausgegeben wurde. A Roller-Coaster Ride through the Eye-Popping of American Pop Culture enthielt mehr als 400 Bilder von ikonischen Ideen, die sich durch die Freiheit, die Experimentierfreude und die Vielfältigkeit Amerikas entwickelten.

Verknüpfung von Musik und Mode als Erfolgskonzept

In den 90er Jahren gewann er Stars aus dem Musikbusiness wie Lenny Kravitz und Britney Spears für seine Werbekampagnen, sodass sich deren Volksbekanntheit stark positiv auf das Image seines Labels auswirkte. Er weitete seine Marketingmassnahmen medial aus und steigerte seine Popularität, die durch die Verbundenheit von Musik und Mode profitierte.

Auszeichnungen und Preise für Hilfigers Design

Eine der ersten Auszeichnungen, die Tommy Hilfiger für seine Designs erhielt, war der Designer of the Year Award der New Yorker Parson School of Design. Es folgten zahlreiche weitere, beispielsweise die Auswahl als Men of the Year durch das GQ Magazin, die Bezeichnung als Menswear Designer of the Year durch das Council for Fashion Designers of America und ebenfalls den From the Catwalk to the Sidewalk Award des VHI, allesamt im Jahr 1995 vergeben. 2002 erhielt er sogar den Titel International Designer of The Year durch das GQ Magazin und den Future of America Award durch die Drug Abuse Resistance Education. Der Future of America Award ist die höchste Auszeichnung für philanthropischen Engagement gegenüber Amerikas Jugend, den die D.A.R.E. vergibt. Für dieses Engagement wurde Tommy Hilfiger sieben Jahre später auch mit dem UNESCO-Support Award und dem Mary Claire Lifetime Achievement Award belohnt. Es folgten in den nachkommenden Jahren weitere Auszeichnungen für seine Modeschöpfungen und seinen Einsatz.

Die Zukunft von Tommy Hilfigers Mode

Während Tommy Hilfiger weiterhin Kopfdesigner des Labels bleibt, verkaufte er 2005 sein Unternehmen. Insgesamt 1,6 Milliarden Dollar erhielt er von dem Investmentunternehmen Apax Partners, das nunmehr Eigentümer der Marke Tommy Hilfiger war. Im März des Jahres 2010 gab es einen erneuten Eigentumswechsel. Für rund 2,2 Milliarden Euro erwarb Phillips-Van Heusen den Modekonzern. Weiterhin bleibt natürlich der sportlich moderne Touch in den Kollektionen erhalten, der diejenige Freiheit und jugendhafte, urbane Bodenständigkeit zum Ausdruck bringt, die Tommy Hilfigers Mode auszeichnet.

Weitersagen
Erzählen Sie Ihren Freunden und Ihrem sozialen Netzwerk, was Sie auf JEANS.CH finden.