Header Image - Falsche Entscheidung

Falsche Entscheidung

Beginnt man zweifarbige Socken zu tragen und verlängert sich die Zeit für die „Was-soll-ich-anziehen-Frage“ merklich, so sind dies untrügliche Anzeichen dafür, dass es Zeit ist zu waschen.

Gesagt, getan ich schnappte mir also den Wäschekorb und sammelte die in der ganzen Wohnung verstreuten Socken, Pullis und Shirts ein, ebenso wie den Rest an Sommerkleider, die im Keller verstaut werden sollten. Unter ihnen auch eine wunderschöne, feine, beige Sommerjeans.

Das Leben ist voller Entscheidungen. Manchmal steht man im Leben an einer Kreuzung und biegt in die falsche Richtung ab. Blickt man später zurück und sieht sich dort stehen, kann man sich nur noch fragen: Wieso habe ich das getan?

Ich sammelte munter ein und zufällig fiel mein Blick auf meine roten Samtvorhänge, glitt an ihnen herunter und landete bei der roten Samtkordel, welche die Vorhänge eigentlich zusammen halten sollte. Sie lag am Boden. Viele Jahre besitze ich diese Vorhänge schon und wasche sie – wenn überhaupt nur von Hand. Die Kordel hingegen hatte ich noch nie gewaschen.

Da ich gerade so im Schuss war mit Einsammeln, packte ich sie und schmiss sie ebenfalls in den Wäschekorb. Es hätte mich vielleicht 3 Sekunden mehr gekostet sie aufzuheben und wieder um die Vorhänge zu binden…aber eben. Die fatale Entscheidung war getroffen. Die Strafe für diese kleine Faulheit war brutal.

Die ganze Wäsche hat sie mir versaut diese kleine Teufels-Kordel. Sie warf ihre roten Schatten auf Tücher, Shirts und das Schlimmste: Auf meine hübsche hellbeige Sommer Jeans! UND DIESE JEANS WAR NEU.

Dieses Gefühl, wenn du die Tür der Waschmaschine öffnest, und leise beginnst „nein…nein..neinneinnein NEIN!“, zu rufen…

Als ich Tage später meinen Kolleginnen mein Leid klagte, fragten sie mich geduldig aber vorwurfsvoll, wie ich denn auf die Idee käme, Helles zusammen mit Dunklem zu waschen. Zu meiner Verteidigung: Beige ist für mich nicht weiss! Ich trenne weiss von farbig, aber grau, beige, hellblau etc. landet bei mir in der Farbwäsche, basta. Wo käme ich denn sonst hin?

In die Farb-Flecken-Hölle wie mir nun, als ich mit Tränen in den Augen meine Jeans betrachtete, bewusst wurde. Und aus schmerzlicher Erfahrung weiss ich: Du kannst kalt spülen, heiss spülen, tagelang einweichen, noch dreimal nach waschen, Salz oder sonstige Zaubermittel darauf streuen: Diese Flecken bringt man nicht mehr weg. Nie mehr! Die Jeans war verloren.

Mein Zorn auf mich selbst war grenzenlos. Das hatte ich alleine mir selber zuzuschreiben – ich hatte die Entscheidung getroffen nach zig Jahren eine rote Kordel zu waschen, die nie hätte gewaschen werden müssen! Wer schert sich schon um Vorhang Kordeln!

Ich beschloss ab sofort nicht mehr mit mir zu sprechen, mehr noch, mich für den Rest des Tages komplett zu ignorieren. Das hatte ich verdient und dazu pflichtete ich mir bei.

Meine arme Jeans landete nun statt sauber in der Kiste, verfleckt im Abfall. Ein schreckliches Gefühl.

Die Vorhangs Kordel indes, habe ich in eine Schublade ganz weit hinten verbannt. Ich möchte sie nie wieder sehen. Auch wenn sie jetzt sauber ist.

Weitersagen
Erzählen Sie Ihren Freunden und Ihrem sozialen Netzwerk, was Sie auf JEANS.CH finden.