Jeans: Statische Aufladung entfernen und vermeiden

Ihre neue Jeans klebt an Ihnen wie eine zweite Haut, und der Lieblingspullover lässt Ihre Haare zu Berge stehen? Wir zeigen Ihnen, wie sie in Zukunft die statische Aufladung Ihrer Kleidung verhindern können.

Soforthilfe

Ziehen Sie vorm Anziehen Ihre Jeans durch einen Drahtbügel oder fahren Sie gleich nach dem Anziehen mit dem Bügel über Ihre Kleidung. Oft hilft es stattdessen auch, einfach an einer unsichtbaren Stelle in der Jeans eine Büroklammer anzubringen, über die die statische Ladung abgeleitet wird.
Eine andere Methode ist das Aufsprühen von Haarspray oder einer Lösung aus einem Teil flüssigem Weichspüler und 30 Teilen Wasser, die Sie in eine Sprühflasche geben. Beim Sprühen halten Sie bitte einen Abstand von 30 cm. Die Weichspülerlösung wird kurz vorm Anziehen auf die Innenseite des Kleidungsstücks gesprüht, das Haarspray dagegen auf die Außenseite.
Oft hilft es übrigens, die Schuhe zu wechseln: Versuchen Sie statt Sportschuhen mit Gummisohlen doch mal Schuhe mit einer Lederlaufsohle. Leder erdet besser und sorgt dafür, dass die statische Aufladung gar nicht erst entsteht.

Vorbeugen bei der nächsten Wäsche

Wenn Sie die störrische Jeans das nächste Mal waschen, geben Sie vorher Weichspüler oder 60 ml weißen Essig ins Weichspülerfach. Alternativ können Sie 60 ml Backsoda direkt in die Trommel auf die Wäsche geben. Auch ein Ball aus zerknüllter Alufolie soll schon gewirkt haben – aber Vorsicht: Alufolie später keinesfalls in den Trockner packen!
Am besten trocknen Sie Jeans und Pullover, die zur Aufladung neigen, an der Luft. Sollten Sie lieber einen elektrischen Trockner benutzen, gibt es folgende Tricks: Verwenden Sie Trocknerkugeln oder -bälle, denn sie vermeiden, dass sich die Kleidungsstücke durch zu starke Reibung erneut aufladen. Sie können auch 10 Minuten vor Ende des Trocknerlaufs einen feuchten Waschlappen mit hineingeben, der dafür sorgt, dass die Wäsche genug Feuchtigkeit behält, um sich nicht aufzuladen. Bei Programmende sollten Sie die Teile möglichst sofort herausnehmen und gut ausschütteln.

Vorbereitung ist alles

Besonders trockene Raumluft begünstigt die statische Aufladung. Deshalb ist ein Raumbefeuchter im Kleiderschrank oder im Schlafzimmer nützlich, der der extremen Trockenheit entgegenwirkt. Reiben Sie Ihre Haut vor dem Ankleiden mit Feuchtigkeitslotion ein, bleiben Ihnen die Auswirkungen der statischen Aufladung erspart. Ihren Haaren helfen Stylingprodukte, die Silikon enthalten.

Weitersagen
Erzählen Sie Ihren Freunden und Ihrem sozialen Netzwerk, was Sie auf JEANS.CH finden.