Header Image - Welcher Jeans – Farbtyp sind Sie?

Welcher Jeans – Farbtyp sind Sie?

Eine spannende Frage, die in der Beantwortung aus unterschiedlicher Sicht zu betrachten sein wird. Neben den ganz persönlichen Vorlieben und Voraussetzungen spielen durchaus auch Jahreszeit, Trageanlass und bevorzugte Accessoires eine grosse Rolle bei der Wahl der passenden Farbigkeit Ihrer Jeans. Und weil das so ist, betrachten wir das Thema Farbtyp und Farbwahl auch aus diesen unterschiedlichen Sichtweisen.


Ihr ganz persönlicher Style

Farbe und Style gehören untrennbar zusammen. Das beginnt schon bei der Hautfarbe und der bevorzugten Haarfarbe, geht weiter über den allgemeinen Kleidungsstil und die passenden Accessoires und macht auch beim Thema Jahreszeit längst noch nicht Halt.

Für Leute mit eher heller Haut oder hellen Haaren ist dunklere Jeansmode häufig die bessere Wahl. Allerdings sollten sehr blasse Zeitgenossen nicht unbedingt schwarzen Denim tragen, da sie dann eher noch blasser wirken. Wer hingegen ein sattes Braun als seinen Teint bezeichnen darf oder dunkle Haare hat, darf gern auch hellere Jeansmode tragen. Dann entstehen jeweils interessante Kontraste, die sich mit der weiteren Mode gut betonen oder dezent kaschieren lassen.

Schlanke Damen und Herren könne praktisch jede Jeansfarbe tragen, etwas fülligere Jeansliebhaber verzichten besser auf sehr dunkle oder weisse Jeans. Hier sind die Mitteltöne die gute Wahl. Entgegen langläufiger Ansichten kaschiert Schwarz nicht, sondern lässt Konturen verschwimmen und macht aus kräftigen Rundungen und Kurven eher ein unstrukturiertes Etwas.

Tragen Sie Jahreszeiten!

Ja, das geht. Und besonders gut bei Jeans. Das breite Angebot unterschiedlicher Farben, Waschungen und Tönungen sowie unterschiedlicher Schnitte und Längen erlaubt auch eine jahreszeitlich Wahl der Lieblingsjeans. Im Frühjahr darf an wärmeren Tagen schon einmal die helle Dreiviertel-Jeans mit farbigen Waschungen getragen werden, im Sommer sind auch kurze bis knappe Jeans in passenden Farben zum Hauttyp und natürlich auch leichtere Jeansstoffe die gute Wahl. Richtig passend sind dann auch die Jeans im Used Look und solche, die mit Rissen und Löchern schon für etwas mehr Luftigkeit und so manchen sexy Einblick sorgen. Der Herbst und der Winter sind dann die Jahreszeiten, wo gern festere und dunklere Jeansstoffe getragen werden und wo auch der moderne Stepplook so richtig zur Wirkung kommt. Trendige Patches in abweichenden Farben sorgen dann auch für den individuellen Touch, den ohnehin jede Jeans auf irgendeine Art mitbringen sollte.

Trageanlässe richtig bewerten

Zum Farbtyp der bevorzugten Jeans muss auch der Trageanlass bewertet werden. In der Freizeit sind mehrfarbige Jeans gern auch im Patchwork-Look immer gern gesehen, im beruflichen Umfeld sollten dann eher schlichtere Varianten in klar definierten Farben bevorzugt werden. Für die Farbwahl der Jeans bedeutet das: Im lockeren Umfeld gern Farben und Strukturen passend zum persönlichen Look, im beruflichen Umfeld und im Alltag eher einen gesetzteres Auftreten in klaren Farben, die sich ganz nach dem persönlichen Style und der ergänzenden Mode und den Accessoires richten dürfen.

Viel liesse sich hier noch über den individuellen Farbtyp schreiben, aber eine grundsätzliche Linie haben wir Ihnen vielleicht schon vermitteln können.

Weitersagen
Erzählen Sie Ihren Freunden und Ihrem sozialen Netzwerk, was Sie auf JEANS.CH finden.