Header Image - Pepe Jeans London – Denimwear von der Insel

Pepe Jeans London – Denimwear von der Insel

Die Geschichte von Pepe Jeans beginnt 1973 in Form eines kleinen Markstandes auf dem berühmten Londoner Portobello Market. Hier, auf dem hippsten Kleidermarkt der Weltstadt, drängt sich ein Knäuel von Jugendlichen. Ihr Ziel: Eine der heiss begehrten Jeans an sich zu reissen, an die so schwer heranzukommen ist.

Bevor die Marke zu einem echten Label wird, gehen noch 2 weitere Jahre ins Land. Die Gründer Nitin Shah und seine Brüder Arun und Milan setzen zunächst weiter auf den Verkauf an Markständen, bis sie 1975 schließlich die erste Boutique eröffneten. Der Erfolg geht von nun an steil aufwärts. Der Absatz der Hosen steigt stetig an. Schon bald wurde den Brüdern Shah bewusst, dass die Beliebtheit des Jeanslabels alle Ihre Erwartungen übertraf. Der Markenname etabliert sich weit über die Grenzen Londons hinaus und fasst innerhalb weniger Jahre auch in anderen europäischen Ländern und in Übersee Fuss. Ab der Jahrtausendwende ist Pepe Jeans London ein fester Bestandteil unter den Grössen der Jeansmode. Heute vermarktet Pepe Jeans in über 80 Ländern und verfügt über nahezu 7.000 Verkaufsstellen, weltweit 300 Shops und 2.000 Mitarbeiter. In den jüngsten Jahren wurde ein besonderes Augenmerk auf die aufstrebenden Märkte in Lateinamerika und Asien gelegt.

Doch auch in einer Welt, in der sich immer mehr um Marketingstrategien und Gewinnmaximierung dreht, ist sich Pepe Jeans seinem Moto treu geblieben: Kultige Casual- und Streetwear mit trotzigen jungen Styles inmitten einer von Angepasstheit verdunkelten Ära.

Weitersagen
Erzählen Sie Ihren Freunden und Ihrem sozialen Netzwerk, was Sie auf JEANS.CH finden.