Header Image - 125 Jahre Lee Teil 2: 1920 – 1939

125 Jahre Lee Teil 2: 1920 – 1939

1920 – Kleiner Buddy Lee

Lern Buddy kennen, den winzigen Lee® Botschafter mit langen Augenwimpern und Kurzhaarschnitt.

Die Figur wurde 1920 als Werbe-Maskottchen geschaffen. Buddy Lee debütierte im Schaufenster des Kaufhauses Dayton Company auf der Nicolett Avenue in Minnaepolis, bekleidet mit einem echten Dreistich H.D. Lee Overall und seinem Markenzeichen, dem ironischen Lächeln. Bald darauf erreichte er Starstatus und konnte angezogen als Cowboy, Coca-Cola Lieferant, Eisenbahnarbeiter oder als Tankwart auftreten. Im Jahr 1949 wurde Buddy als 33 Zentimeter grosse Plastikpuppe verkauft. Buddy, wir ehren dich. Heute ist Buddy Lee als Sammlerstück begehrt.

1921 – Going Loco

Im Jahr 1921 schuf H.D. Lee Loco. Eines von Lees ersten Designs, die Eisenbahner-Jacke – auch genannt Loco.

Gefertigt aus robustem 8 oz Denim, mit einem drei-knöpfigen Bündchen, hatte die Loco weite, abgeschrägte Taschen in Hüfthöhe und weit geschnittene Ärmel und war bestens geeignet für die Gleisverlegung, zum Schwellen schleppen und zum Nieten hämmern. Nach der Erfindung des Reissverschlusses stellte Lee® die erste Jeansjacke mit einem Reissverschluss Ende der 20er Jahre vor. Diese wird bekannt als Nummer 91.

1926 – ­Lee® erfindet die Reissverschlussjeans

1926 stellt Lee® die cowboygeeignete Jeans mit dem Reissverschluss vor. Dabei wird die Reissverschlusstechnologie in der Lee® kultigen Cowboy Pants vorgestellt. Einmal die 101B, wobei das B für Button wie Knopf steht und die ­101Z, wo das Z für Zipper wie Reissverschluss steht. Lee® beginnt, vorgefertigte Grössen und Hosenbeinlängen für eine individuelle und supereng anliegende Passform zu fertigen.

1931 – Sturmreiter

Die Wiedergeburt von Lee®s kultiger Jeansjacke

Eine kurz geschnittene Cowboy-Jacke mit einfach zu erreichenden, schräg abfallenden Brusttaschen (sodass Reiter mit der gegenüberliegenden Hand einfach in die Taschen greifen konnten) und einem weiten Bund, der sich nicht hochschieben konnte. Dann in 1933, Lee® bringt eines seiner berühmtesten Teile auf den Markt: Die Storm Rider Jacket. Es war eine Ausführung für den Winter, schlank und gut gepolstert mit einem guten Futter und ausgestattet mit einem winddichten Kragen aus Cord.

1939 – Die Dampfwalze

Plätte es! Lee®s Bewährungsproben seiner robusten Produkte kannte keine Grenzen

Die H.D. Lee Mercantile Company ist der grösste amerikanische Hersteller für Arbeitsbekleidung mit einem Umsatz von 6,4 Millionen Dollar. Um sein Engagement für Qualität und Haltbarkeit zu beweisen, wird ein fantastischer Test für die Robert Ripley Show ‚Believe it or Not‘ mit einem Paar Jelt Denim Overalls ersonnen. Eine 5-Tonnen-Dampfwalze rollt über die Overalls (die Knöpfe halten dem Ansturm stand bleiben in Form); die Overalls werden über 26 Meilen über rauen Beton gezogen (­die Denims überleben); ein Mann steht in den Taschen eines anderen Mannes und die Nähte halten.

Weitersagen
Erzählen Sie Ihren Freunden und Ihrem sozialen Netzwerk, was Sie auf JEANS.CH finden.