Header Image - Passformen

Passformen

Als robuste und strapazierfähige Arbeitsbekleidung für Cowboys und Goldgräber entwickelt, ist die Jeans längst weltweit zu einem beliebten Modeartikel geworden. Zahlreiche Passformen, unterschiedliche Oberflächenstrukturen und Farbschattierungen geben einen interessanten Einblick über den Modestil vergangener Jahrzehnte. Neben der bevorzugten Stilrichtung ist es meist die Figur des Trägers/der Trägerin, die ausschlaggebend für die Wahl der richtigen Passform ist.

Der Klassiker unter den Jeansmodellen ist die Straight Fit. Dieses berühmte Modell wurde bereits 1873 entworfen und ist bis heute unter der Bezeichnung Levis 501 bekannt. Auch heute gibt es noch zahlreiche Jeans mit dieser Passform. Die Straight Fit hat eine normale Leibhöhe, sitzt locker und bequem und hat einen geraden Beinverlauf. Dieses Modell ist zeitlos und passt zu jeder Figur.

Jeans mit der Zusatzbezeichnung Boot Cut ähneln vom Schnitt der Ursprungsform Straight Fit. Auch diese Modelle wurden ursprünglich unter praktischen Gesichtspunkten entworfen. Im Gegensatz zur Straight oder Original Fit hat diese Passform ein leicht ausgestelltes Bein. Das ermöglicht das bequeme Tragen von Stiefeln. Eine Variante der Boot Cut ist die Schlagjeans. Bei diesen Modellen ist der Beinverlauf noch stärker ausgestellt, oberhalb des Kniebereiches sitzt die Jeans eng und der Bund ist meist unterhalb der Hüftregion.

Besonders weit geschnittene Modelle tragen Bezeichnungen wie Loose Fit oder Anti Fit. Merkmale dieser Passform sind der großzügig geschnittene Gesässbereich und die weiten Oberschenkel. Der Beinverlauf kann gerade geschnitten sein oder keilförmig nach unten verlaufen. Bekannte Modestile wie die Hip-Hop Bewegung oder die Popperszene haben diese Moderichtung geprägt. Baggy Jeans und Karottenhosen gehören daher zu den Loose Fit Modellen.

Slim Fit bezeichnet eine Passform, bei der die Schnitte besonders eng anliegen. Diese Modelle haben meist einen Elasthananteil von zwei bis fünf Prozent und sitzen wie eine zweite Haut. Alternativbegriffe für diesen Schnitt sind Tight Fit, Skinny Fit oder Röhre. Röhrenjeans sind durchgehend figurbetont geschnitten und sitzen auch im Knöchelbereich hauteng.

Weitersagen
Erzählen Sie Ihren Freunden und Ihrem sozialen Netzwerk, was Sie auf JEANS.CH finden.