G-Star Jeans Herstellung Teil 2: from sliver to yarn

Im zweiten Schritt wird die Baumwolle zu Garn versponnen. Dafür werden die Techniken der Ringspinnmaschine und der Open-End-Spinnmaschine genutzt. Am Ende des aufwendigen Vorgangs stehen riesige Garnrollen, die noch einige Stationen vor sich haben, bevor sie zu G-Star Jeans weiterverarbeitet werden können.

Ringspinnmaschine vs. Open-End-Spinnmaschine

Bereits vor über 100 Jahren wurde die Technik der Ringspinnmaschine entwickelt. Das gesponnene Garn war nicht perfekt – aber genau das machte es so interessant! Denn kleine Fehler und eine unebene Oberfläche verliehen ihm einen unverwechselbaren Charakter. In einer Ringspinnmaschine entstanden 16-20 Meter Garn pro Spule pro Minute. Trotzdem: In den 70er Jahren waren die Ringspinnmaschinen aus den meisten Produktionsstätten verschwunden, denn die neuen Open-End-Spinnmaschinen eroberten den Markt. Sie produzierten glattes und schönes Garn und waren dabei schneller, kostengünstiger und somit effizienter als die Ringspinnmaschinen.

Dennoch wandten sich die Hersteller von G-Star-Jeans in den 90er-Jahren wieder der Ringspinntechnik zu. Denn gerade dank der rauen Garnoberfläche erhielt der Denim seinen unverwechselbaren Charakter. Für die besonders stretchigen G-Star-Jeans wird übrigens Garn mit einem elastischen Faden in der Mitte genutzt. Dieser kann während des Spinnvorgangs eingearbeitet werden.

Garnspulen der Superlative: Innovatives Ringspinnen

Um die authentische Ringspinnspinntechnik mit den Vorteilen der Open-End-Spinnmaschinen zu kombinieren, wurden einige Optimierungen vorgenommen. Zum Beispiel werden gerissene Fäden automatisch von der Maschine erkannt und repariert. Außerdem verarbeiten die neuen Module die einzelnen Garnspulen automatisch zu größeren Garnrollen, die ungefähr vier Kilo wiegen und von Robotern weiter verladen werden. Anschließend wird das Garn mehrerer Rollen auf eine riesige Walze übertragen.

So ist das Garn fertig für den nächsten Schritt in Richtung G-Star-Jeans: Das Färben. In einer modernen Ringspinnmaschine entstehen übrigens 1,3 Millionen Garn pro Tag. Im abgerollten Zustand würde das reichen, um die Erde etwa 32 Mal zu umwickeln.

Weitersagen
Erzählen Sie Ihren Freunden und Ihrem sozialen Netzwerk, was Sie auf JEANS.CH finden.