Header Image - Let the sunshine in!

Let the sunshine in!

Es ist soweit liebe Jeansfreunde, nach einem letzten, stürmischen Aufbegehren des Winters, hat ER sich endlich durchgesetzt: Der Frühling ist zurück! Und wir jauchzen laut: Der Lenz ist da! Oder so ähnlich.

Dass es nun doch so schnell, so schön warm wird, hat uns alle ein bisschen überrascht. Umso mehr feiern wir nun den Frühling und die Frühlings-Trends 2015, in denen auch die Jeans eine zentrale Rolle spielt.

Der Frühling hat lange auf sich warten lassen, doch vergangene Woche wurden wir von ihm mit strahlend blauem Himmel, sommerlichen Temperaturen und Sonne satt, dafür entschädigt. Es scheint, als ob die Stiefmütterchen und Osterglocken, nach den verregneten Ostertagen, wie Pfeile die Erde durchbohrt hätten, um ihr hübsches Gesicht, endlich der lange vermissten Sonne zuzuwenden.

Und wie es so blüht und grünt und duftet in Zürichs Strassen regt sich auch das Fashion-Herz eines manchen Zürchers. In der Woche nach Ostern blühten auch sie wortwörtlich auf. Ihre Kleidung veränderte sich, langsam aber sicher, von schwarz, braun über beige zu ersten Farbtupfern und weiss. Hier ein rotes Schühchen, dort eine rosa Bluse und voilà! Die Zürcher machen im Frühling eine gute Figur. Mit Freude konnte ich letzte Woche die ersten Frühlings-Trends 2015 ausmachen.

Schon nach den ersten Sonnenstrahlen fiel mir bei den Zürcher Damen ein ganz besonderer Jeans-Trend ins Auge: Die Schlaghose. Wie schon bereits in einem früheren Blog „Früher“ angekündigt: Die wilden Seventies sind zurück!

Die Zeit der Hippies, des Flower Powers, und Disco Funks hat uns eingeholt – Love, Peace und Häppiness Leute!

Die figurfreundliche Hose lässt sich vielseitig kombinieren. Ob mit Hemd, Bluse und Blazer oder schlichtem Shirt – der verspielte Hippie Charme der Schlaghose schmeichelt jeder Frau. Wichtig: Schlaghosen brauchen hohe Schuhe! Sonst geht der positive Figur-Effekt komplett verloren.

Die Jeans Farben des Frühlings freuen mich ganz besonders, denn ich liebe sie: Cremetöne und Weiss. Es gibt nichts Feineres und Feminineres als Cremetöne! Jeans in Cremetönen sehen wunderbar aus, wenn man sie mit einer leichten weissen Bluse kombiniert. Die dunklen Jeans kann man also ab sofort getrost im Schrank lassen und zu hellen Farben greifen.

Die Zürcher Männer traf ich letzte Woche vermehrt in der Farbe Camel an. Eine elegante Alternative zu der dunklen Denim Jeans, die mir ausserordentlich gut gefällt. Ebenfalls chic: Ein Jacket in der Farbe Camel kombiniert mit einer dunklen Jeans.

Der diesjährige Frühling ist ganz auf die Jeans ausgerichtet. Es ist für jeden etwas dabei, für weniger Experimentierfreudige ebenso, wie für fortgeschrittenen Fashionistas. Nicht nur Jeanshosen, auch Jeanshemden, Jeansröcke und Kleider, höher geschnittene Jeansshorts und die guten alten Latzhosen sind für Jeansliebhaber dieses Jahr ein Muss!

Es gibt also einiges an neuen Jeans-Trends auszuprobieren. In diesem Sinne: Lasst uns den Frühling feiern!

Weitersagen
Erzählen Sie Ihren Freunden und Ihrem sozialen Netzwerk, was Sie auf JEANS.CH finden.