Header Image - Superwoman

Superwoman

Ich gebe es ganz offen zu: Ich bin keine perfekte Hausfrau. Ich kann weder kochen, noch bügeln, geschweige denn nähen. Ich kenne auch keine schlauen Tricks, um die Chromstahl Küche auf Hochglanz zu bringen, oder eine Fensterscheibe zu reinigen, ohne eine hässliche Schlierspur zu hinterlassen. So, jetzt ist es raus! Aber: Es geht auch so, man kämpft sich so durch.
Dennoch wurde ich eben in Verlegenheit gebracht. Und zwar durch meine Freundin. Meine wunderhübsche, perfekte Freundin Aida. Sie ist eine dieser Frauen, die nicht nur wunderschön ist, sondern auch noch schlau wie ein Fuchs. Sie sieht stets Top aus und ist ausserordentlich gut gekleidet. Und als wäre das nicht schon ungerecht genug – sie hat auch noch einen zauberhaften Charakter. Lasst es mich so ausdrücken: Wäre ich ein Kerl, Aida würde mir den Kopf verdrehen! So. Genug der Schmeichelei.

Diese Amazone also, stürzte mich durch einen beiläufigen Nebensatz in ernsthafte Zweifel an meinem hausfraulichen Können. Während einem Gespräch über Klamotten meinte sie, dass sie Jeans „sowieso“ nur ein bis zweimal trägt, ansonsten sähe das ja „voll scheisse“ aus, weil die Knie dann ja „voll ausgebeult“ seien. „M-hm. Sowieso.“, konnt ich da nur noch nuscheln. Es war an der Zeit das Thema zu wechseln.

Es sind zwei Punkte in dieser Aussage, die an meinem, nicht ganz so ausgeprägt vorhandenen hausfraulichen Stolz nagen. Erstens: Wenn Aida ihre Jeans nur einen bis zwei Tage trägt – dann bedeutet das, dass sie ihre Jeans auch alle zwei Tage wäscht. Und damit nicht genug! Ihre Aversion gegen ausgebeulte Knie lässt eindeutig darauf schliessen, dass sie ihre Jeans auch noch bügelt! Sie ist Superwoman!

Ein weiteres Geständnis meinerseits: In meinem ganzen Leben habe ich noch nie eine Jeans gebügelt. Es mag schockieren, ja, aber es ist so. Und alle zwei Tage waschen? Bedaure, nein.
„Siehst du“, sage ich also zu mir selber, „das ist eben der kleine, feine Unterschied, der sie zur Superwoman, und dich zum unteren Durchschnitt macht!“ Auf die Details kommt’s eben an! Nicht umsonst sieht meine Freundin aus, als ob sie jeweils direkt von einer Shopping Tour aus Mailand kommt…Ein kontrollierender Blick meinen Beinen entlang zeigt: Ja sie sind ausgebeult, die Knie. Ein bisschen schon. Wenn ich sie so von der Seite betrachte,…schön sieht das nicht aus,…macht ja keinen Eindruck…Das muss umgehend unterbunden werden!

Runter mit diesen ausgebeulten Hosen – sofort! Rein ins Lavabo damit, und einen guten Schuss Waschmittel gleich hinterher! Ein bisschen durchkneten…so, und jetzt weich ein in Frieden, wir sehen uns später du missgestaltete Jeans du!

Begeistert von meinem neuen, hausfraulichen Ehrgeiz bewaffne ich mich mit Mikrofaser Tüchern, und beginne abzustauben. Und den Boden aufzunehmen. Und das Spiegelschränkchen auszuräumen und neu einzuordnen. Und die leeren Weinflaschen zum Glascontainer zu bringen. Und, und, und…
Die Wohnung glänzt, mein Freund reibt sich verwundert die Augen, als er nach Hause kommt. „Normaler Standart Schatz!“, erkläre ich ihm, und dass er mich in Zukunft Bree Van de Kamp nennen soll!

Stunden später sinke ich völlig erledigt auf die Couch. Hausfrau sein ist anstrengend. Ich meine richtig Hausfrau sein. Und alles nur wegen diesen blöden, ausgebeulten…Moment! Die Jeans! Zurück ins Bad! Die Jeans erwartet mich einsam und verlassen in eiskaltem, blau gefärbtem Wasser. Ich wasche sie aus und hänge sie zum Trocknen in die Dusche. Bügeln, werde ich die heute bestimmt nicht mehr. Es hat alles seine Grenzen. Bree hin, Van de Kamp her.

Der Clou an diesen Superwomen ist ja, dass sie einzigartig sind. Wenn alle so wären, wäre es ja nichts Aussergewöhnliches mehr. Wir Durchschnitts Hausfrauen sind also essentiell, damit die Superwomen weiterhin Bewunderung ernten können! Es ist also eine gute Tat, um nicht zu sagen, meine Pflicht, diese Jeans jetzt nicht mehr zu bügeln. In diesem Sinne: Ich trinke jetzt ein Glas Wein. Die Jeans bügle ich dann morgen. Oder sonst irgendwann.

Weitersagen
Erzählen Sie Ihren Freunden und Ihrem sozialen Netzwerk, was Sie auf JEANS.CH finden.